Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

Ergänzung zu Risikolebensversicherung, private Rentenversicherung oder Rürup Rente

Zu den Unterlagen

Wer privat vorsorgt, ist auf der sicheren Seite

Die Varianten Classic und Premium bieten für jeden Geldbeutel die passende Vorsorge bei Berufsunfähigkeit als Abrundung Ihrer Risiko- oder Altersvorsorge. 

Basis für die Berufsunfähigkeits-Vorsorge: Risikolebensversicherung, private Rentenversicherung (classic/invest) oder Rürup-Rente (Basisrente classic/invest)

  • Volle Leistungen ab 50 % Berufsunfähigkeit
  • Zahlung einer garantierten, monatlichen Berufsunfähigkeitsrente
  • Beitragsfreistellung der Hauptversicherung und der eingeschlossenen Zusatzversicherungen 
  • Wiedereingliederungshilfe bei der Rückkehr ins Berufsleben
  • Leistungen im Pflegefall
  • Nachversicherungsgarantie, wenn die Lebensumstände sich verändern, zum Beispiel bei Heirat oder Geburt eines Kindes
  • Weltweiter Versicherungsschutz
  • Kundenfreundliche Bedingungen mit Bestnoten unabhängiger Ratingagenturen

Online Rechner

Bitte melden Sie sich an, um Zugriff auf die Rechner zu erhalten.

Tarifdetails zur Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

Für jeden die richtige Vorsorge

Mit welcher Vorsorge für den Fall einer Berufsunfähigkeit Sie Ihre Vorsorge am besten ergänzen und wie hoch die monatliche Berufsunfähigkeits-Rente sein sollte, hängt ganz von der persönlichen Lebenssituation ab. Die Wahl reicht von der umfassenden Grundabsicherung bis hin zur Vorsorge, die keine Wünsche offen lässt.

Vorteile von Classic

  • Zuverlässige Vorsorge zu günstigen Beiträgen
  • Keine Verweisung auf eine andere berufliche Tätigkeit ab dem 55. Lebensjahr

Vorteile von Premium

  • Keine Verweisung auf einen anderen Beruf bei Berufsunfähigkeit
  • Leistungen bereits ab einem Prognosezeitraum von 6 Monaten
  • Unbeschränkt rückwirkende Leistungen bei verspäteter Meldung der Berufsunfähigkeit
  • Mit der Option Überbrückungsgeld sind unter bestimmten Voraussetzungen Leistungen auch vor Abschluss der Leistungsprüfung möglich

Optionen für Classic und Premium

  • Option D – Dynamisierung der Hauptversicherung im Fall der Berufsunfähigkeit
  • Option V – Verlängerung ohne Gesundheitsprüfung (Eintrittsalter höchstens 30 Jahre, max. 1.000 € monatliche BU-Rente, Versicherungs-/Beitragszahlungsdauer 10 Jahre)
  • Option K – Karenzzeit. Die BU-Rente wird erst ab Ablauf der vereinbarten Karenzzeit gezahlt. Es kann zwischen 6 und 24 Monate gewählt werden.
  • Option U – Überbrückungsgeld. Die BU-Rente wird ab Einstellung des Krankentagegeldes wegen BU bis zur endgültigen Leistungsentscheidung gezahlt, längstens für 2 Jahre

Nachversicherungsgarantien

Bei bestimmten Ereignissen (z. B. Heirat, Geburt eines Kindes, erstmalige Aufnahme einer selbstständigen beruflichen Tätigkeit) kann unter den in § 14 der Tarifbedingungen genannten Voraussetzungen die vereinbarte monatliche Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung um bis zu 50 %, jedoch mind. 100,- € und max. 500,- € erhöht werden. In den ersten 3 Jahren nach Versicherungsbeginn ist eine Erhöhung auch ohne Ereignis möglich (§14 (2) Tarifbedingungen).

Sicher ans Rentenziel kommen

Der MV Renten-Schutzbrief sichert den Aufbau einer Altersvorsorge bei Berufsunfähigkeit. Im Leistungsfall übernimmt der Münchener Verein die Beiträge für die private oder betriebliche Rentenversicherung. So entsteht keine Versorgungslücke und das Rentenziel wird sicher erreicht.

Kundenvorteile

  • Keine Gesundheitsfragen
  • Ideale Ergänzung zur privaten und betrieblichen Altersversorgung
  • Beitragsbefreiung bis zu 3.000 € jährliche Beiträge pro Person zur Rentenversicherung – bei der betrieblichen Altersversorgung bis zu dem steuerlich geförderten Höchstbeitrag
  • Voller Schutz nach nur drei Jahren Wartezeit
  • Sofortschutz bei Berufsunfähigkeit durch Unfall
  • 3 % Dynamik möglich

Unterlagen zur Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

Laden Sie sich hier einfach und bequem die Unterlagen als Datei zur Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung auf Ihren PC oder sehen Sie sich diese unterwegs mobil an.

VerkaufsunterstützungAntragsunterlagenTarifunterlagen